Presse-Mitteilungen

Abschlussbericht zur Fibo 2015

Fibo Power Köln

Auch für die Organisation war die diesjährige Fibo 2015 eine besondere Herausforderung

Allein in den ersten 2 Fachbesuchertagen,  besuchten mehrere hundert Interessenten aus der gesamten internationalen Kampfsport- und Kampfkunstbranche den im neuen Outfit erstrahlten Organisationsmessestand. Somit fanden selbst Organisationsartikel welche eigentlich nur zu Ausstellungszwecken dienten reißenden Absatz.

Einen besonderen Anklang bei den Besuchern, fand die in diesem Jahr erstmals eingeführte Guest-Cafeteria der Organisation, bei der Besucher eine überdurchschnittliche Auswahl an Erfrischungen vorfand wie diese nicht einmal in der Veranstaltungshalle selbst zu finden war.

Ein ganz besonderes Highlight war dann natürlich noch der Besuch am letzten Besuchertag durch das Demo-Team der DJJV, welche der Organisation ihre Aufwartung machten. Nach einen sehr langen und konstruktiven Gespräch in entspannter Atmosphäre, entschloss sich sodann die Leitung des Demoteams aus Hamburg, auch sich und seine Schützlinge in die große Gemeinschaft der A.D.D.I. M.A.O. mit einzubringen.

Aber auch aus den anderen Ländern wie Brasilien, Frankreich  Griechenland und Holland nahmen die Besucher (Dojoleiter und Trainer) die Möglichkeit einer umfassenden Beratung war. Somit wird sich die Organisation auch im nächsten Jahr wieder einiges für ihre alten und neuen Besucher einfallen lassen und bedankt sich an dieser Stelle nochmals ganz ausdrücklich bei ihrem Kooperationspartner Reed Exhibition aus Köln und dessen professionelles Messeteam für die hervorragende Zusammen-arbeit und Unterstützung vor und während der Messetage.

 

FIBO mit historischen Bestmarken - 138.000 Besucher kommen nach Köln

Es war eine FIBO, die wieder einmal Bestmarken gesetzt hat. Mit insgesamt 138.000 Besuchern an vier Tagen setzte die internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit ihren Erfolgslauf der letzten Jahre fort. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein erneutes Plus von 22.000 Besuchern (19 Prozent). Insgesamt 725 Aussteller aus 40 Nationen (Vorjahr: 697 – plus 4,0 Prozent) hatten auf einer Fläche von 130.000 m² aktuelle Trends und Neuheiten aus der Fitness- und Gesundheitsbranche präsentiert.

„Weltweit zählt die FIBO zu den Leitmessen mit der höchsten Wachstumsdynamik“, so Hans-Joachim Erbel, CEO des Veranstalters Reed Exhibitions Deutschland. Innerhalb von nur fünf Jahren konnte die FIBO ihre Besucherzahl nahezu verdreifachen und die Zahl der ausstellenden Unternehmen um fast 50 Prozent steigern. Zur FIBO 2010, damals noch in Essen, waren 53.000 Besucher und 560 Aussteller zur Branchenmesse gekommen. „Eine Entwicklung, die in dieser Größenordnung im internationalen Messegeschäft einmalig ist“, so Erbel. Auch in diesem Jahr waren die insgesamt 58.000 Tickets für Privatbesucher bereits vor Messestart ausverkauft.

„Der Fitness- und Gesundheitsmarkt entwickelt sich weiterhin sehr schwungvoll, die Branche bleibt im Aufwind, das unterstrich auch die diesjährige FIBO“, so FIBO-Chef Ralph Scholz. Mehr als neun Millionen Bundesbürger sind inzwischen Mitglied in einem Fitnessstudio. Das sind gut elf Prozent der Gesamtbevölkerung und nochmals 6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Europaweit zählen die Fitness- und Gesundheitsstudios mittlerweile mehr als 50 Millionen Trainierende.

Und die Aussichten bleiben positiv. Das zeigt auch der Konjunkturindex, der zur FIBO von einem unabhängigen Marktforschungsunternehmen erhoben wird. Demnach erwarten knapp 60 Prozent der befragten Unternehmen eine weiterhin stark steigende oder steigende Geschäftsentwicklung; lediglich elf Prozent gehen davon aus, dass sich das Klima leicht abkühlen wird. Entsprechend kräftig war die Investitionsbereitschaft auf der FIBO. Gut 40 Prozent der Fachbesucher kamen mit konkreten Investitionsabsichten nach Köln, ein Drittel davon erteilte bereits im Messeverlauf Aufträge von über 50.000 Euro, sechs Prozent davon machten Geschäftsabschlüsse mit einem Volumen von mehr als einer halben Million Euro.

Getragen wurde die Entwicklung zu nahezu gleichen Teilen aus dem In- wie aus dem Ausland. Das unterstreicht auch Marco Jakobs, Sales Director der Johnson Health Tech GmbH: „Besonders an den beiden ersten Tagen hatten wir eine enorm hohe Frequenz sowohl nationaler als auch internationaler Kunden und Interessenten. Wir sind mit dem Ergebnis rundum zufrieden.“ Insgesamt kam jeder fünfte Fachbesucher aus dem Ausland, darunter die 320 Spitzenvertreter aus 28 Nationen, die am „2nd European Health & Fitness Forum“ teilnahmen, der anlässlich der FIBO stattfand.

„Bei der Weiterentwicklung der FIBO wird ein besonderer Fokus auf die Besucherstruktur gelegt. Dazu zählt die Internationalisierung ebenso wie der weitere Ausbau des Fachcharakters der FIBO in ihrer Funktion als weltweite Leitmesse“, so Scholz. Für das kommende Jahr kündigte er die Einbeziehung zusätzlicher Hallenflächen an. Aus gutem Grund: Denn bereits jetzt sind mehr als 80 Prozent der Standfläche für die FIBO 2016 gebucht. Und auch für die Fitnessfans wird es ab 2016 neue Highlights geben. Geplant sind FIBO-Fitnessfestivals, die an vier bundesweiten Standorten zum Treffpunkt für die Fitness-Community werden und noch mehr Menschen für Fitness begeistern sollen.

Aktuelles Bildmaterial zum Download und ausführliche Information zu den Gewinnern des FIBO INNOVATION AWARDS finden Sie unter www.fibo.de

Die kommende FIBO findet vom 7. bis 10. April 2016, Messegelände Köln, statt.

 

Hinweis: Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen dieser Messe werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM - Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert.

Diesen Artikel downloaden

Zurück